EUROPÄISCHE KENNZEICHENSYSTEME

- Aserbaidshan -


Am linken Rand finden sich die stilisierte Flagge, darunter das Nationalitätskennzeichen "AZ". Die Kfz-Kennzeichen Aserbaidshans orientieren sich am weit verbreiteten europäischen Standard und sind schwarz auf weiß. Nach einer zweistelligen Ziffer, welche den Rajon (Verwaltunsbezirk oder Stadt) verrät, folgen 2 Buchstaben und nochmals eine dreistellige Ziffer ohne nähere Bedeutung.
Anhänger-Kennzeichen haben keine Bindestriche.
2011 wurde die wehende Fahne am linken Rand durch ein rechteckige ersetzt. Zusätzlich enthalten die Schilder ab 2011 RFID-Transponder am rechten Rand.

>> Diplomaten

 

Hier sind die Codes der Rajon:
Ziffer
Rajon
Ziffer
Rajon
01
Abşeron
38
Qusar
02
Ağdam
39 Qubadlı
03
Ağdaş
40 Quba
04
Ağcabedi
41 Lacın
05
Ağdafa
42 Stadt und Rajon Lenkeran
06
Ağsu
43
Lerik
07
Astara
44 Masallı
08
Balaken
45
Stadt Mingecevir
09
Berde
46 Stadt Naftalan
10
Stadt Baku
47 Neftcala
11
Beyleqan
48 Oğus
12
Bilesuvar
49 Saatlı
13
 - frei -
50 Stadt Sumqayıt
14
Cebrayıl
51 Samux
15
Celilabad
52 Salyan
16
Daşkesen
53 Siyezen
17
Şabran
54 Sabirabad
18
Stadt Şirvan
55 Stadt und Rajon Şeki
19
Füzuli
56 Şamaxı
20
Stadt Gence
57 Şemkir
21
Gedebey
58 Stadt und Rajon Şuşa
22
Goranboy
59 Terter
23
Göycay
60 Tovuz
24
Hacıqabul
61 Ucar
25
Göygöl
62 Zaqatala
26
Stadt Xankendi
63 Zerdab
27
Xacmaz
64 Zengilan
28
Xocavend
65 Yardımlı
29
Xızı
66 Stadt und Rajon Yevlax
30
Ímişli
67* Babek
31
Ísmayıllı
68* Şerur
32
Kelbecer
69* Ordubad
33
Kürdemir
70* Stadt Naxcıvan
34
Qax
71* Şahbuz
35
Qazax
72* Culva
36
Qebele
85* Stadt Naxcıvan
37
Qobustan
90 Stadt Baku
 
99 - landesweite Verwendung -

*Die hervorgehobenen Kennziffern sind Bestandteil der autonomen Republik Nachitschewan.

Diplomaten

*1


Weiß auf rot mit "D" kennzeichnen Diplomaten. Nähere Informationen der Codierung liegen mir nicht vor.

Auswahl

Letzte Änderung: 09.10.2017 14:58

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Quellennachweis:
*1) C. Lehrig