EUROPÄISCHE KENNZEICHENSYSTEME

- Belgien -

Seit 16.11.2010





Rubinrote Schrift auf weißem Grund. Am linken Rand findet man den üblichen EU-Sternenkranz und das "B" für Belgien. Die Ziffern 1- 7 am Anfang stehen für normale Nummern, die Ziffer 8 für besondere und internationale Schilder und die Ziffer 9 (Regelung bis 2014) für Wunschkennzeichen. In der Abbildung oben als Zweizeilerversion.
Es werden für die Standardschilder alle Buchstaben außer I, M, O, Q, U, W und Z verwendet.

Belgische Kennzeichen sind Versicherungskennzeichen und geben keine über Ort oder Region. Die Kennzeichen sind personengebunden und können ständig von Fahrzeug zu Fahrzeug mitgenommen werden.
2014 wurde das System leicht modifiziert. Das heißt: Die Indexbuchstaben für die Fahrzeugkategorie sind an den Anfang gerückt. Leider fehlen mir hierfür noch entsprechende Fotobelege.


>> weitere Fahrzeugkategorien
>> Sonderkennzeichen
>> System bis 2010
>> Sonderkennzeichen im alten System

weitere Fahrzeugkategorien

Motorradkennzeichen beginnen mit M oder W
Mofakennzeichen beginnen mit S
Das Q kennzeichnet nach wie vor LKW-Anhänger.

Sonderkennzeichen

Taxikennzeichen: Der erste Buchstabe ist seit 2014 ein T. Die folgenden 3stellige Buchstabengruppe beginnt mit einem X. Bei den bisherigen Kennzeichen begann die Buchstabengruppe nach der Indexziffer 1 mit einem TX (Foto links).
Oldtimerkennzeichen bis 2014: Nach der Indexziffer 1 folgte bis 2014 immer ein "O". Der 2. Buchstabe stellte die nähere Fahrzeugart anhand der bisherigen Kennbuchstaben dar:
Demach ist OS? für Oldtimermofas, OM? und OW? für Oldtimermotorräder, OQ? für Oldtimeranhänger usw.


*1

Oldtimerkennzeichen: Seit 2014 ist der erste Buchstabe ein O, gefolgt von einer dreibuchstabigen Gruppe und einer 3stelligen Ziffer
Diplomatenkennzeichen: Am Anfang steht das "CD" für Corpe Diplomatique. Die Buchstaben (hier in der Grafik "AB") kennzeichnen den Staat des Diplomaten. Die 3stellige Ziffer ist fortlaufend.


Wunschkennzeichen: Seit März 2014 sind "freie Wunschkennzeichen" möglich. Bis dato waren sie an der Indexnummer 9 zu erkennen. Diese ist nun nicht mehr Pflicht. Einzelne Ziffern ohne Buchstaben dürfen nicht gewünscht werden - diese sind dem Königshaus vorbehalten. Einzelne Buchstaben und Wörter hingegen schon.
Foto gesucht
Agrarkennzeichen: Weiße Schrift auf rotem Grund, beginnend mit "G".
Muster: G-AAA-111
Foto gesucht
Händlerkennzeichen: Rote Schrift auf weißem Grund, beginnend mit "Z".
Muster: Z-AAA-111
Königshaus: Kennzeichen des belgischen Königs. Das Königshaus hat ausschließlich Ziffern auf dem Nummernschild.

System bis 2010

Version bis Herbst 2009


Euro-Ausführung nach altbewährtem System bis Spätsommer 2009
Schwarze Schrift und "Q" bzw. "U" am Anfang bekommen ausschließlich Anhänger.
Im Herbst 2009 wurde das System "gedreht", d.h. erst Ziffern, dann Buchstaben

Sonderkennzeichen im alten System

Kennzeichen von belgischen NATO-Fahrzeugen


Händlerkennzeichen, grün auf weiß




Auswahl

Letzte Änderung: 09.03.2016 10:46

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Quellennachweis:
*1) P. Herzog