EUROPÄISCHE KENNZEICHENSYSTEME

- Bosnien und Herzegowina -

Seit 28.09.2009

Detail: Wellenschliff & Zahlencode


In Bosnien und Herzegowina werden seit September 2009 anonyme Schilder nach europäischem Muster verwendet. Hier verwendet man die aus Deutschland bekannte FE-Schrift.
Am linken Rand ist ein blauer Streifen mit der "BIH"-Landeskennung, am unteren Rand ist ein Wellenschliff sowie ein Zahlencode aufgebracht. Der Vergabecode hat keine Bedeutung. Es werden nur die Buchstaben verwendet, die im serbisch-kyrillischen und lateinischen Alphabet dieselbe Bedeutung haben, das sind A, E, J, K, M und T, mit Ausnahme des Buchstaben O, um eine Verwechslung mit der Ziffer 0 auszuschließen.

 


>> 1998 - 2009

>> bis 1998
>> Sonderkennzeichen

1998 - 2009


Die ersten anonymen Nummernschilder waren weiß mit schwarzer Schrift. Nach drei Ziffern folgte ein Buchstabe und danach wiederum drei Ziffern, jeweils von einem Bindestrich abgetrennt. Dieser Code hat keine Bedeutung. Es werden nur die Buchstaben verwendet, die im serbisch-kyrillischen und lateinischen Alphabet die selbe Bedeutung haben, das sind A, E, J, K, M und T, mit Ausnahme des Buchstaben O, um eine Verwechslung mit der Ziffer 0 auszuschließen.

 

bis 1998


In Bosnien und Herzegowina gab es bis 1998 ein regionales Schildersystem. Grund der Wieder-Abschaffung hierfür waren weiter anhaltende nationale Feindseligkeiten und Übergriffe auf Angehörige der jeweils anderen Nationalität. Mit der Abschaffung des regionalen Herkunftsnachweises möchte man dem vorbeugen.

Die Abkürzungen des ehemaligen Regionalsystems:

Kürzel
Bezirk
Kürzel
Bezirk
Brčko
MD
Modriča
BI
Bihać
MO Mostar
BL
Banja Luka
PD Prijedor
BN
Bijelina
SA Sarajevo
BU
Bugojno
SC Sokolac
ČP
Čapljina
TB Trebinje
DO
Doboj
TD Titov Drvar
Goražde
TR Travnik
JC
Jacje
TZ Tuzla
KNJ
Konjic
VI Visoko
LI
Livno
   

Sonderkennzeichen

Taxikennzeichen beginnen mit "TA", gefolgt von einem Bindestrich und 6 Ziffern.
ÜProbefahrt- und Überführungskennzeichen sind rot auf weiß und beginnen mit "TT", gefolgt von einem Bindestrich und einer 6stelligen Ziffernfolge.
Diplomatenkennzeichen fallen überwiegend durch die ungewöhnliche Farbgebung auf. Die erste Ziffer bezeichnet den Staat, die 2. Ziffer den Status der Person. Die 3-stellige Ziffer zum Schluß ist fortlaufend.



Auswahl

Letzte Änderung: 01.03.2016 17:03