EUROPÄISCHE KENNZEICHENSYSTEME

- Georgien -

Seit 01.09.2014

*1



Anonymes System am beliebten Muster AB-123-CD analog Italien & Frankreich. Am rechten Rand ist eine Hologramm-Plakette, welche das Fälschen erschweren soll. Der Balken links wechselte die Farbe und ist nun blau.
Am linken Rand der georgische Kennzeichen befinden sich die Flagge, sowie die Buchstaben "GE" auf blauem Grund.
Seit 2014 ist man auch hier auf das beliebte anonyme Modell nach italienischem & französischem Vorbild umgestiegen. Rückschlüsse auf die Region sind nun nicht mehr möglich.


>> 2010-2014
>> 2004-2010
>> bis 2004
>> Abchasien
>> Südossetien

2010-2014


neue Landeskennung "GE" - bestehendes System

2004-2010


Neue Flagge - neues System. Ursprünglich stand der erste Buchstabe für die Region. 2004 änderte das Land seine Nationalflagge in die heutige Version mit dem Roten Kreuz auf weißem Grund und vergab die Kennzeichen schon willkürlich ohne Regionalbezug.

bis2004


Ursprünglich stand der der erste Buchstabe für die Region


A
Tiflis
B
Adscharien
C
Abchasien
F
Sugdidi
N
Achalziche
R
Telawi
S
Bolnissi

Sonderkennzeichen

Foto gesucht
Diplomatische Kennzeichen besitzen einen roten Grund und weiße Schrift.
Foto gesucht
Die Streitkräfte verwenden schwarze Nummernschilder mit weißer Schrift. Die Kennzeichen bestehen aus zwei Buchstaben, gefolgt von drei Ziffern. Am linken Rand befindet sich ein grüner Balken.

Abchasien


Die abtrünnige Region Abchasien gibt eigene Nummernschilder aus, welche allerdings außerhalb der abchasischen Region verboten sind.
Die abchasischen Nummernschilder erinnern stark an die russischen Kennzeichen. Sie zeigen einen kleinen Buchstaben des kyrillischen Alphabets, drei Ziffern und nochmals zwei verkleinerte kyrillische Buchstaben. Am rechten Rand sind die Abkürzung ABH für Abchasien und die Flagge der Region übereinander eingeprägt.

Südossetien

Ältere Kfz-Kennzeichen aus Südossetien ähneln stark den ehemaligen sowjetischen Schildern. Sie bestanden aus vier Ziffern gefolgt von den kyrillischen Buchstaben "JU O R" für "Jugo Oseetija Republika" und zeigten keine weitere Symbolik.
Inzwischen gibt es auch hier die typischen Kennzeichen nach nach russischem Vorbild: Sie zeigen links die Flagge Südossetiens sowie die Buchstaben RSO übereinander. Es folgen zwei Buchstaben, drei Ziffern und erneut ein Buchstabe. Es werden nur Buchstaben verwendet, welche es auch im lateinischen Alphabet gibt.



Auswahl

Letzte Änderung: 16.03.2016 13:11