EUROPÄISCHE KENNZEICHENSYSTEME

- Slowenien -

Seit 01.05.2004



Am linken Rand befindet sich das blaue Euro-Feld mit dem EU-Sternenkranz in der oberen- und dem Landeskürzel "SLO" in der unteren Hälfte.
Die ersten beiden Buchstaben geben den Kreis an. Danach folgt das Kreiswappen und anschließend eine variierende Kombination aus Ziffern und Buchstaben, getrennt durch einen Bindestrich.
LKW-Kennzeichen sind weiß auf rot geprägt. Der Rand ist grün. Nur kurzzeitig wurde er nach Umstellung auf die Euroschilder in schwarz ausgeführt.


Anhänger


Umkehrung der Anordnung aus Kreisbuchstaben und individueller Kombination.

Hier sind die aktuellen Abkürzungen:

Kürzel
Kreis / Stadt
Kürzel
Kreis / Stadt
CE Celje MB Maribor
GO Nova Gorica MS Murska Sobota
KK Krsko NM Novo Mesto
KP Koper PO Postojna
KR Kranj SG Slovenj Gradec
LJ Ljubljana    

Sonderkennzeichen

Temporäre Kennzeichen:
Befristete Nummernschilder (analog den deutschen Kurzzeitkennzeichen) gleichen den gewöhnlichen Kennzeichen bis auf eine fehlende Stelle nach dem Trennstrich. Dort ist die Jahresangabe der Gültigkeit übereinander eingeprägt. 
Wunschkennzeichen:
Nach der Kreiskennung und dem Kreiswappen ist der weitere Bereich für Wünsche frei.
Export-Kennzeichen:
Exportkennzeichen sind rot auf weiß, aber nach dem üblichen Prägeschema. "PO" am linken Rand steht für den Kreis Postojna, die roten Felder am rechtem Rand geben die maximale Gültigkeit an, in diesem Beispiel war es Juli ´07.
Armee-Kennzeichen:
Weiß auf scharz präsentieren sich die Kennzeichen der Slovenska Vojska (slowenische Armee). Dafür steht das "SV". Die erste Ziffer nach dem wappen gibt den Standort an, die zweite Ziffer ist ohne Bedeutung.



Auswahl

Letzte Änderung: 02.05.2016 16:20