EUROPÄISCHE KENNZEICHENSYSTEME

- Vatikanstadt -

Trotz nur ca. 500 Zulassungen besitzt die Vatikanstadt, der kleinste Staat der Welt, ein eigenes Kennzeichensystem. Anzutreffen sind sie am ehesten in Rom.
Man unterscheidet zwei Vergabemuster im Vatikan:

Dienstfahrzeuge tragen auf dem weißen Kennzeichen die schwarzen Buchstaben SCV für "Stato della Città del Vaticano" oder "Status Civitatis Vaticanae" (Staat der Vatikanstadt), gefolgt von einer ebenfalls schwarzen Unterscheidungsnummer. In der Vergangenheit tauchten auch Schilder mit S.C.V. auf. Das bekannteste S.C.V. hiervon ist zweifellos das sogenannte Papamobil, das Dienstfahrzeug des Papstes. Weltweit sind etwa 60 Fahrzeuge für die Reisen des Kirchenoberhauptes auf die Kontinente verteilt, die aber alle dasselbe Kennzeichen "S.C.V. 1" tragen. Dieses allerdings rot auf weiß.

Daneben gibt es Kennzeichen für die Staatsbürger bzw. Angestellten des Vatikan, welche mit CV für "Città del Vaticano" beginnen und ansonsten dem oben genannten Aufbau gleichen. Für Motorräder sowie Traktoren und andere Arbeitsmaschinen gibt der Vatikan zweizeilige Schilder aus.

Das Nationalitätskennzeichen V ist aufgrund der relativ eindeutigen Kennzeichen äußerst selten an Fahrzeugen zu beobachten.

Auswahl

Letzte Änderung: 30.03.2016 0:07